Lebkuchen für die Bewohnerinnen und Bewohner des PBZ Mistelbach

20.12.2021

MISTELBACH – Mit einer süßen Spende in Form von selbstgebackenen Lebkuchensternen beschenkte Franz Hugl im Namen der Fa. Remax die Bewohnerinnen und Bewohner des NÖ Pflege- und Betreuungszentrums (PBZ) Mistelbach.

„Gerade zur Weihnachtszeit ist es uns immer ein Anliegen, unseren Seniorinnen und Senioren eine Freude zu machen“, so Franz Hugl. „Es ist eine schöne Geste, zu Weihnachten an andere zu denken. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner werden sich bestimmt sehr freuen, unter dem Christbaum hausgemachte Lebkuchen zu finden!“, bedankte sich Direktorin Jasmin Schaden, MBA sehr herzlich für die Spende.

Dabei gibt es verschiedenste Wege an andere zu denken. Das ganze Jahr über schenken freiwillige Helferinnen und Helfer Bewohnerinnen und Bewohnern Zeit für Gespräche, Begleitung und Unterstützung. Im PBZ Mistelbach sind es etwa 40 Menschen, welche sich regelmäßig freiwillig engagieren. „Diese ehrenamtlich tätigen Freiwilligen möchte ich bei dieser Gelegenheit unbedingt vor den Vorhang holen und ihnen für das vergangene Jahr, das Corona-bedingt durchaus wieder herausfordernd war, meinen ehrlichen Dank aussprechen! Neuzugänge sind uns immer willkommen und eingeladen, sich bei uns zu melden“, merkte Dir.in Schaden noch an. Ohne Freiwilligenarbeit wäre in den Pflege- und Betreuungszentren vieles nicht oder nur eingeschränkt möglich.

 

BILDTEXT
DGKP Renate Schlößl, Pflege- und Betreuungsmanagerin; PBZ-DirektorinJasmin Schaden, MBA und Franz Hugl, Fa. Remax.

Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten