PBZ Zistersdorf - Abschied und Neubeginn – Direktor Schweng übergibt an Direktor Schneider

30.09.2021

ZISTERSDORF. Mit einer kleinen Feier wurde der langjährige Direktor des NÖ Pflege- und Betreuungszentrums (PBZ) Zistersdorf Dir. Ludwig Schweng verabschiedet. Sein Nachfolger ist Christoph Schneider, MA, der mit 1. Oktober die Direktion des PBZ übernimmt.

Nach über 44 Jahren im Landesdienst und 14 Jahren als Direktor des NÖ Pflege- und Betreuungszentrums Zistersdorf trat Dir. Ludwig Schweng mit 30. September seinen wohlverdienten Ruhestand an. Mit einer kleinen Feier wurde er von einigen Ehrengästen und seinen MitarbeiterInnen und Kolleginnen verabschiedet.

Dir. Schweng, der seit 2007 das PBZ Zistersdorf leitete, legte stets sehr viel Wert auf den persönlichen Kontakt mit allen MitarbeiterInnen und auch BewohnerInnen. Dank täglicher Runden durchs Haus kannte er jede/n Bewohner/in beim Namen, wusste vom persönlichen Befinden und konnte so schnell und zielgerichtet kleine Probleme beheben. Der neue Direktor Christoph Schneider, MA, der schon seit 2017 die Bereichsleitung Wirtschaft & Support sowie die Stellvertretung des Direktors im PBZ Zistersdorf inne hat,  übernimmt nun die Verantwortung für 126 BewohnerInnen sowie rund 110 MitarbeiterInnen. Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister dankte Dir. Schweng für seinen jahrelangen Einsatz und freute sich gleichzeitig „mit dem neuen Direktor eine topqualifizierte, junge Führungskraft gewinnen zu können. Ich wünsche Dir. Schneider viel Freude und viel Erfolg in seiner neuen Funktion und Dir. Schweng alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.“ Auch die Geschäftsführerin der Gesundheitsregion Weinviertel GmbH, Mag.a Katja Sacher, BSc dankte Dir. Schweng für seine Arbeit für das PBZ Zistersdorf und seine BewohnerInnen,  und freute sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit dem neuen Direktor: „Dir. Schneider brachte sein Know-How bereits professionell in seiner Tätigkeit im Pflege- und Betreuungszentrum Zistersdorf ein, weshalb ich es nun erneut in besten Händen weiß.“

Nach seiner abgeschlossenen Ausbildung zum Volksschullehreramt wechselte Schneider in den Bereich des Gesundheitswesens und absolvierte bis 2009 den Fachhochschul-Bachelorstudiengang „Gesundheitsmanagement und -förderung“, gefolgt durch den Fachhochschul-Masterstudiengang „Wirtschaftsberatung und Unternehmensführung“ mit Schwerpunkt Personalmanagement & Organisationsentwicklung, welchen er 2011 mit Auszeichnung abschließen konnte. Seine berufliche Laufbahn brachte ihn nach acht Jahren im Bereich Business Excellence der VAMED-KMB Krankenhausmanagement und Betriebsführungs GesmbH, 2017 in das Pflege- und Betreuungszentrum Zistersdorf. 

BILDTEXT 
Bürgermeister Helmut Doschek (Zistersdorf), die Geschäftsführerin der Gesundheitsregion Weinviertel GmbH, Mag.a Katja Sacher, BSc, Dir. Ludwig Schweng, die Pflegedienstleitung der PBZs Zistersdorf und Mistelbach und Regionalsprecherin Roxana Nicola, BSc, MSc, Regionalsprecher Dir. RR Rudolf Schön (PBZ Orth) und der neue PBZ-Direktor Christoph Schneider, MA (v.l.).

Neuigkeiten

Alle Neuigkeiten